Bikes & Stories

BMW R 60/6

22.01.2019 | 12:00

Die R 90 S und ihre kleineren Schwestermodelle R 90/6, R 75/6 und R 60/6 wurden von 1973 bis 1976 hergestellt und waren Nachfolger der „Strich-Fünf“-Baureihe (R 50/5, R 60/5 und R 75/5). Die Getriebe der „Strich-Sechs“-Baureihe hatten erstmals fünf Gänge. Die Kurbelwelle war geändert: Sie ist ab dieser Motorenserie mit Schwermetallstopfen ausgewuchtet, wodurch der Außendurchmesser der Kurbelwelle kleiner und der Ein- und Ausbau erleichtert wird. Alle Modelle haben einen Doppelschleifen-Rohrrahmen und Kardanantrieb zum Hinterrad.

 

Yamaha XJ 550

21.01.2019 | 12:00

Die XJ 550 wurde 1981 von Yamaha auf den deutschen Markt gebracht, um als kleinstes Modell die sportliche XJ-Baureihe nach unten abzurunden. Im Gegensatz zu ihren großen Schwestern verfügte sie, statt des Kardans, über Kettenantrieb und ein Sechsgang-Getriebe. Erhältlich war sie in den Farben rot und schwarz. Gegenüber der Yamaha XJ650 war sie deutlich zierlicher gebaut und um 30 Kilogramm leichter. Auch die Sitzhöhe war niedriger, was die XJ550 besonders für Anfänger und Wiedereinsteiger interessant machte.

 

Suzuki DL 650 V-Strom

20.01.2019 | 12:00

Die DL 650 V-Strom ist ein Reise- und Allroundmotorrad des japanischen Herstellers Suzuki , die seit 2004 hergestellt wird. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 185 km/h. Je nach Fahrweise werden zwischen 4 bis 5 Liter benzin auf 100 Kilometer verbraucht. Der Viertakt-Zweizylinder-V-Motor hat 8 Ventile und Flüssigkeitskühlung. Das Leergewicht beträgt 214 kg fahrfertig.

 

Honda Gold Wing GL 1200 DX

19.01.2019 | 12:00

Die letzte Gold Wing mit Vierzylindermotor wiegt 333 kg und hat einen Motor mit Hydrostößeln, der 70 kW (94 PS) bei 7000 U/min leistet. Sie ist die erste Goldwing, bei der die Armaturen fest in die Verkleidung eingebaut statt auf dem Lenkkopf montiert sind (Ausnahme ist die Standard ohne Verkleidung). Außerdem gab es ab dem Modell Aspencade die bei der GL 1100 eingeführte Integralbremse. Wie schon bei der GL 1100 wurde nur das Modell Interstate offiziell nach Deutschland verkauft, sodass das Integralbremssystem wieder den Grauimporten vorbehalten blieb.

 

Triumph Rocket III

18.01.2019 | 12:00

Grund für die Einführung eines neuen Modells im Triumph -Angebot waren veränderte Kundenwünsche speziell im nordamerikanischen Markt. Die Triumph Rocket III verfügt über einen längs eingebauten Dreizylindermotor mit 2294 cm³ Hubraum, Einspritzung und geregeltem Katalysator. Er leistet bis zu ca. 103 kW (140 PS), das maximale Drehmoment von rund 200 Nm liegt bei 2500 min-1 an.

 

Kawasaki LTD 440

17.01.2019 | 12:00

Kawasaki LTD bezeichnet die Choppervariante verschiedener Baureihen des Motorradherstellers Kawasaki mit Motoren von 443 bis 1089 cm³ Hubraum, die von 1975 bis 1989 angeboten wurden. Verantwortlich für das Erscheinungsbild der LTD-Modelle war der Motorraddesigner Wayne LaVar Moulton; die erste LTD war die KZ 900 LTD. Hier ist ein umgebauter LTD 440 Chopper von Felix aus Bochum abgebildet.

 

Honda CBR 1000 F

16.01.2019 | 12:00

Die CBR1000F ist ein Motorrad des japanischen Fahrzeugherstellers Honda . Der vollverkleidete Sporttourer wurde auch unter der Bezeichnung „Hurricane“ von 1987 bis 1999 vermarktet. Die CBR1000F, ein Trendsetter von ehedem, fällt kaum noch auf, Vollverkleidung ist bei Sportlern und Tourern längst Standard. Offiziell wird sie mit 98 PS angeboten, aber der Händler kann sie auf nominell 130 PS entdrosseln, womit sie auch im Vergleich zur aktuellen Konkurrenz gut im Futter steht. Und lässt sich vor allem immer noch schnell und bequem fahren – eine echte Empfehlung an sportive Touristen mit Sinn für entspanntes Reisen.

 

BMW R 80 RT Custombike

15.01.2019 | 12:00

Im Jahr 2016 baute Dirk Oehlerking von Kingston Custom diese schöne 800er BMW mit Turbolader auf. Die so erreichten 100 PS Leistung beeindrucken. Tank, Sitz, Instrumente und Auspuff sind von Kingston Custom. Der Turbo Lader ist ein K26. Die Gabel stammt von einer R75/5, die Schwinge von einer BMW R 100 RS.

 

Suzuki GN 250

14.01.2019 | 12:00

Die Suzuki GN 250 ist ein Motorrad (Softchopper), das im Zeitraum 1982 bis 1999 vom japanischen Hersteller Suzuki gebaut wurde. Ähnliche Modelle wurden als 125er und 400er hergestellt. Der in der GN 250 verbaute Motor stammt aus dem Geländemotorrad Suzuki DR 250 und findet auch Verwendung in der Suzuki GZ 250 (Marauder) und der Suzuki TU 250 X (Volty).

 

Harley-Davidson Softail

13.01.2019 | 12:00

Anfang der 1980er Jahre wurden Motorräder im Chopper-Look immer beliebter, was der neuen Geschäftsleitung von Harley-Davidson nicht entging. Um dieser Form näher zu kommen, ohne zugleich die fahrtechnischen Nachteile und Komforteinbußen eines ungefederten Hinterrades in Kauf nehmen zu müssen, verwendete Harley-Davidson den 1984 vorgestellten Softail-Rahmen. Bei ihm sitzt das Hinterrad in einer Dreiecksschwinge aus Stahlrohr; die beiden Federbeine sind waagerecht unter dem Getriebe versteckt und sorgen dort nahezu unsichtbar für ein Minimum an Federungskomfort.Im Jahr 2018 sind Softails Geschichte, da werden die Modellreihen Dyna und Softail zusammengeführt.